:: Kart Division 2000 :: AIM - Austrian Indoor Masters AOM - Austrian Outdoor Masters Rotax Max Challenge Austria OSK
Es sind 4 User online
· Home  ·  Email  ·  Links  ·  Kontakt ·

E V E N T S

AIM 2017/18

  Ausschreibung

E R G E B N I S S E

  28.-30.04.17 Jesolo

  16.-17.6.17 Cheb

  29.-30.07.17 Laa Zettling

  26.-27.08.17 Bruck/Leitha

  14.-15.10.17 Teesdorf

  GESAMTWERTUNG

  LIVETIMING

  TIMING

  Ergebnis-Archiv

N E W S

  26.11.12 - jetzt

  o1.o3.11 - 15.11.12

  12.o1.1o - 22.o2.11

  o3.12.o8 - o7.o1.1o

  o1.o7.o8 - 25.11.o8

  29.o1.o8 - 19.o6.o8

  3o.o7.o7 - o9.o1.o8

  29.o3.o7 - 11.o7.o7

  16.o1.o7 - o5.o3.o7

  19.o9.o6 - 1o.o1.o7

  27.o7.o6 - 13.o9.o6

  24.o5.o6 - 12.o7.o6

  o1.o3.o6 - 18.o5.o6

  17.o1.o6 - 22.o2.o6

  29.11.o5 - 11.o1.o6

  o3.o8.o5 - o4.11.o5

  27.o2.o5 - 21.o7.o5

  14.o1.o5 - 14.o4.o5

  30.11.o4 - 23.12.o4

  o8.o8.o4 - 1o.11.o4

  2o.o7.o4 - 12.o8.o4

  o8.o6.o4 - 15.o7.o4

  23.o4.o4 - o2.o6.o4

  26.o2.o4 - 2o.o4.o4

  11.o1.o4 - 19.o2.o4

  27.1o.o3 - 23.12.o3

  o2.o9.o3 - 23.1o.o3

  o4.o8.o3 - 28.o8.o3

  3o.o6.o3 - o1.o8.o3

  1o.o4.o3 - 23.o6.o3

  28.o1.o3 - 13.o3.o3

  27.o1.o3 - 25.o2.o3

  o4.12.o2 - 23.o1.o3

  26.o9.o2 - 06.11.o2

  o8.o9.o2 - 23.o9.o2

  28.o7.o2 - 21.o8.o2

  23.o7.o2 - 25.o7.o2

  11.o6.o2 - 26.06.o2

  15.o5.o2

  21.o4.o2 - o8.o5.o2

  25.o3.o2 - 18.o4.o2

  o4.o2.o2 - 2o.o3.o2

  o2.12.o1 - 22.o1.o2

  o1.o1.o1 - 29.11.o1

  17.o5.oo - 21.11.oo

NEWS

·· 26.o6.2oo2 ··

OKI gewinnt weiter, Meisterschaft bleibt jedoch offen!!

Die neun Short Races am Samstag standen ganz im Zeichen des OKI Racing Teams. Von den neun Rennen konnte OKI sieben gewinnen, nur Jochen Gneis von GTR konnte im sechsten Lauf Markus Klenner vom OKI Team schlagen. Im letzten Lauf arbeitete das bereits als Gesamtsieger feststehende OKI Racing Team bereits an der Abstimmung für Sonntag und fuhr zweimal in die Box. Wie schon in Jesolo zeigte auch das Trend AG Racing Team, dass man heuer ganz vorne mitmischen will und belegte letztendlich den zweiten Endrang. Den dritten Platz sicherte sich mit zwei Laufsiegen GTR. Der Undankbare vierte Platz ging an KCM p.b. HP. Beide Teams erreichten dieselbe Punkteanzahl, jedoch hatte GTR zwei Siege und daher verfehlten die Burschen um Teamchef Viktor Brandstätter nur knapp das Podium. Dank konstant guten Leistungen belegten die Ladies 2000 den fünften Platz vor Berger Racing p.b. BP, bei denen einmal mehr "Hasi" Höblinger brillierte. Mit dem siebenten Rang bestätigte das Lukas Racing Team die tolle Vorstellung von Jesolo, und auch Delta Bauer rechtfertigte als Achter, den beim 24 Stunden Rennen erhaltenen Titel "Team of the Race". Hätten die Laphunters nicht wieder die Hinterachse zerstört, wäre sicherlich ein Platz in den Top Fünf möglich gewesen, doch es reichte wieder nur zu Platz Neun. Auch von MPR hat man sich mehr erwartet, doch mit einigen technischen Problemen war nicht mehr als der zehnte Endrang möglich. Sensationell hingegen der elfte Platz von Daytona Racing. Hatte man in Jesolo noch einige erfahrene Piloten, so starteten in Hartberg gleich vier absolute Outdoor-Neulinge. Besonders tolle Vorstellungen zeigten Sabine Mayer und Patrick Wendy und sie sicherten damit Ihrem Team auch den Titel "Team of the Race". Weitaus mehr hatte man auch dem Team RKT Enzenreith p.b. Sauberbrenner zugetraut, jedoch viele Defekte zerstörten die Hoffnung auf einen Spitzenplatz und so wurde es nur der zwölfte Endrang. Dahinter folgte KCM p.b. Sitexs und die Kärntner Speedformation. Aufgrund von Motorschäden belegten Scan Racing und Berger Racing p.b. Fleischmann nur die Plätze fünfzehn und sechzehn.

Auch beim sonntägigen 9 Stundenrennen bot sich ein ähnliches Bild wie am Samstag. Vorne dominierte das OKI Racing Team und lediglich mit Startfahrer Jochen "Jogi" Gneis konnte GTR zu Beginn mithalten. Nach dem ersten Fahrerwechsel baute OKI jedoch kontinuierlich den Vorsprung aus. GTR konnte sich den zweiten Platz sichern, noch vor dem sehr starken Berger Racing Team p.b. BP. Wieder eine tolle Leistung boten die jungen Burschen vom Trend AG Racing Team, bei denen in der letzten Stunde Markus Schrott sogar die schnellste Rennrunde gefahren ist und somit den vierten Endrang noch holte. Wegen Problemen mit der Motorentlüftung wurde KCM p.b. HP nur Fünfter, denn fahrerisch war das Mötz Team sehr stark. Den sechsten Platz belegten das von Rennen zu Rennen stärker werdende Team von Delta Bauer. Einen großen Teil des Erfolges verdanken sie im Moment ihrem Mechaniker Alois Meixner, der den Burschen ein wirklich toll vorbereitetes Kart gegeben hat. Dahinter an der siebenten Stelle nicht unerwartet die Ladies 2000 vor den überraschend stark fahrenden KCM p.b. Sitexs Team. Platz neun und zehn ging wie am Vortag an die Laphunters und an MPR. Bemerkenswert auch die Leistung vom Berger Racing Team p.b. Fleischmann, denn auch in diesem Team fuhren einige Fahrer ihr erstes Outdoor Rennen. Weiterhin kein Glück haben die Burschen von Speedformation, da dieses Team normalerweise weiter vorne liegen müsste, aber immer wieder durch kleine Defekte um den Lohn ihrer harten Arbeit gebracht wird. Tapfer kämpfte beim ersten Auftritt das Scan Racing Team und belegte den sehr beachtlichen dreizehnten Platz. Trotz eines Motorschadens und eines Kupplungsdefektes kämpfte RKT Enzenreith p.b. Sauberbrenner tapfer weiter und wurde letztendlich noch mit dem vierzehnten Platz belohnt. Zwei Teams konnten das Rennen leider nicht beenden. Beim Lukas Racing Team beendete ein kapitaler Motorschaden(zwei faustgroße Löcher im Motorblock) den Traum von einem weiteren Spitzenplatz und auch das Daytona Racing Team konnte aufgrund einer gebrochenen Kurbelwelle ihre tolle Leistung vom Vortag auch nicht wiederholen.

Nach dem Rennen kam es jedoch zum Knalleffekt, denn aufgrund von zusätzlichen Löchern im Kupplungsgehäuse musste das OKI Racing Team aus der Wertung genommen werden. Darauffolgend legte das OKI Racing Team gegen das Kupplungsgehäuse von GTR und Scan Racing Protest ein. Diesen Protesten musste ebenfalls stattgegeben werden, da deren Kupplungsgehäuse außen um einem Millimeter abgedreht worden sind. Beide Teams verloren dadurch ebenfalls ihre erkämpften Plätze.

Somit wurde nachträglich das Berger Racing Team p.b. BP noch Sieger und in der Gesamtwertung ist das Trend AG Racing Team der neue Führende. Der Titel "Team of the Race" hätte eigentlich an KCM p.b. HP gehen sollen, doch da diese nun letztendlich den dritten Rang belegten, können sie nicht diesen Titel erhalten. Somit hat sich die Rennleitung für das zweite Team von Many Mötz entschieden und KCM p.b. Sitexs zum "Team of the Race" gewählt. 

·· 24.o6.2oo2 ··

Die Nachbesprechung vom Wochenende in Hartberg findet für die Teamchefs bzw. Teamvertreter am Donnerstag, den 27. Juni 2oo2 um 19:oo Uhr in der Daytona Halle statt.

·· 11.o6.2oo2 ··

Bei den  Teams 2oo2 habt ihr die Möglichkeit fehlende Informationen ergänzen zu lassen. Da wir nicht alle Sponsoren bzw. auch Homepages von Euch wissen, könnt ihr eine Mail direkt zu Linda  lm@nethope.at senden und fehlende Infos werden eingetragen.

^^^

 

F A C E B O O K

I N S T A G R A M

M E D I E N

  Ausgestrahlte Clips

T E A M S

  Teams 2o1o

  Archiv der Teams

F O T O S  &  F I L M E

PIXEL4YOU

  Video Wankeltest 50,9 MB

  Fotos Wankeltest

  Archiv

O S K A R S

  Oskars 2007

  Archiv

M E I N U N G E N

  Registrieren

  23.o4.o9 - jetzt

  o1.o7.o8 - 19.o4.o9

  19.12.o7 - 3o.o6.o8

  29.o5.o7 - 17.12.o7

  11.o3.o7 - 29.o5.o7

  13.o1.o7 - 11.o3.o7

  18.o9.o6 - 13.o1.o7

  16.o5.o6 - 15.o9.o6

  28.o4.o6 - 15.o6.o6

  2o.o3.o6 - 28.o4.o6

  o8.o2.o6 - 19,o3.o6

  29.11.o5 - o8.o2.o6

  o8.o7.o5 - 28.11.o5

  15.o6.o5 - o7.o7.o5

  19.o3.o5 - 14.o6.o5

  16.11.o4 - 19.o3.o5

  16.o8.o4 - 11.11.o4

  21.o6.o4 - 16.o8.o4

  31.o5.o4 - 21.o6.o4

  21.o5.o4 - 28.o5.o4

  16.o2.o4 - 21.o5.o4

  24.11.o3 - 14.o2.o4

  13.o7.o3 - 23.o1.o3

  1o.o3.o3 - 12.o7.o3

  o2.o3.o3 - o8.o3.o3

  15.o2.o3 - o2.o3.o3

  11.o1.o3 - 15.o2.o3

  14.12.o2 - 11.o1.o3

  21.o8.o2 - 11.12.o2

  23.12.o1 - 21.o8.o2

  19.o7.o1 - 22.12.o1

  17.o1.o1 - 19.o7.o1

G Ä S T E B U C H

  Archiv

 © 2000-2017  ·  Web by LiM