:: Kart Division 2000 :: AIM - Austrian Indoor Masters AOM - Austrian Outdoor Masters Rotax Max Challenge Austria OSK
Es sind 4 User online
· Home  ·  Email  ·  Links  ·  Kontakt ·

E V E N T S

AIM 2017/18

  Ausschreibung

E R G E B N I S S E

  28.-30.04.17 Jesolo

  16.-17.6.17 Cheb

  29.-30.07.17 Laa Zettling

  26.-27.08.17 Bruck/Leitha

  14.-15.10.17 Teesdorf

  GESAMTWERTUNG

  LIVETIMING

  TIMING

  Ergebnis-Archiv

N E W S

  26.11.12 - jetzt

  o1.o3.11 - 15.11.12

  12.o1.1o - 22.o2.11

  o3.12.o8 - o7.o1.1o

  o1.o7.o8 - 25.11.o8

  29.o1.o8 - 19.o6.o8

  3o.o7.o7 - o9.o1.o8

  29.o3.o7 - 11.o7.o7

  16.o1.o7 - o5.o3.o7

  19.o9.o6 - 1o.o1.o7

  27.o7.o6 - 13.o9.o6

  24.o5.o6 - 12.o7.o6

  o1.o3.o6 - 18.o5.o6

  17.o1.o6 - 22.o2.o6

  29.11.o5 - 11.o1.o6

  o3.o8.o5 - o4.11.o5

  27.o2.o5 - 21.o7.o5

  14.o1.o5 - 14.o4.o5

  30.11.o4 - 23.12.o4

  o8.o8.o4 - 1o.11.o4

  2o.o7.o4 - 12.o8.o4

  o8.o6.o4 - 15.o7.o4

  23.o4.o4 - o2.o6.o4

  26.o2.o4 - 2o.o4.o4

  11.o1.o4 - 19.o2.o4

  27.1o.o3 - 23.12.o3

  o2.o9.o3 - 23.1o.o3

  o4.o8.o3 - 28.o8.o3

  3o.o6.o3 - o1.o8.o3

  1o.o4.o3 - 23.o6.o3

  28.o1.o3 - 13.o3.o3

  27.o1.o3 - 25.o2.o3

  o4.12.o2 - 23.o1.o3

  26.o9.o2 - 06.11.o2

  o8.o9.o2 - 23.o9.o2

  28.o7.o2 - 21.o8.o2

  23.o7.o2 - 25.o7.o2

  11.o6.o2 - 26.06.o2

  15.o5.o2

  21.o4.o2 - o8.o5.o2

  25.o3.o2 - 18.o4.o2

  o4.o2.o2 - 2o.o3.o2

  o2.12.o1 - 22.o1.o2

  o1.o1.o1 - 29.11.o1

  17.o5.oo - 21.11.oo

NEWS

·· 29.11.01 ··
Beim ersten Rennen in der Daytona Beginn 23.00 Uhr Ende Samstag 13.00 Uhr, wird Familie Hofbauer durchgehend warme Küche anbieten. Drei Menü´s, warme Suppe usw... Es gibt auch am Samstag ein Frühstück. Also ums Essen und Trinken muss sich keiner Sorgen machen.

·· 27.11.01 ··
Bei der Auslosung der Gruppen am Freitag im U96 wurden folgende Teams in die zwei Gruppen gelost: Gruppe Continental: Alcatel, Castrol, Delta Bauer, Infineon-Villach, Just 4 fun, Kaimann Karting, KCM II, Laphunter, Linzer Crashtestdummies, MZ Racing II, Need 4 Speed, OKI Drucker, Workhands Racing Team Gruppe NetHope: cooCAD I, cooCAD II, Donauzentrum, Fiat Lukas, GTR, KCM I, Many Kart, MPR, MZ Racing I, OKI Fax, Snakeracer, Speed Bärli Racing Freaks, Yellow Angels

·· 19.11.01 ··
Die Kart Division 2000 möchte sich auch auf diesem Weg nochmals bei allen Mitarbeitern für deren tolle Leistung in der Arena Nova bedanken. Dank folgenden Personen ist uns eine wirklich tolle Veranstaltung gelungen: Werner Gössinger, Werner Lechner, Harald Scherzer mit seiner Andrea, Robert Slater Schiefer, Thomas Konhäuser, Klaudia Petrica, Irmi Gratzer, Kerstin Murnig, Eva Mock, Siggi, Christian Steinhauer, Tommy, Martin, Mirek und Arek.

·· 14.11.01 ··
Die Kart Division 2000 wird auch nächste Saison den Österreichischen Team Kart Cup austragen. Das heißt, wir werden weiterhin ausschließlich mit MS Karts, Honda Motoren und Continental Reifen unsere Rennen austragen. Die Ausschreibung wird nächste Woche veröffentlicht.

·· 06.11.01 ··
Abschlussfeier: Die Abschlussfeier mit der großen Preisverteilung findet am 23.11.2001 ab 20.00 Uhr im U96 (Nußdorferstr.69, 1090 Wien) statt. Wir würden uns freuen, wenn alle Teams kommen könnten.

·· 28.09.01 ··
Es war eine schwere Geburt, aber wir haben es doch geschafft auch eine Serie im Winter anzubieten.  Es handelt sich dabei um vier 12 Stundenrennen (jeweils zwei in der Daytona und OMV Halle), wobei immer von Freitag nacht bis Samstag Mittag gefahren wird. Bei diesen Events stellt die KD 2000 die Karts. Es handelt sich dabei um MS Indoor Karts mit 9 PS Honda Motore. Aufgrund der Tatsache, dass mit Karts der KD2000 und in der Nacht gefahren wird konnten wir die Kosten für diese Serie sehr gering halten. Speziellen Dank gilt der Fam. Hofbauer (Daytona Raceways) und Christian Grösswang (OMV Halle), denn beide sind uns preislich sehr entgegen gekommen, damit wir für Euch so eine Veranstaltung durchführen können. Die Ausschreibung findet ihr unter Events.

·· 18.09.01 ··
Nokia holt sich den Gesamtsieg!! In einem packenden Finale holte sich das Nokia Racing Team den zum ersten Mal ausgetragenen Titel des österreichischen Team Kart Cups. Vor Beginn der Veranstaltung hatten nur mehr Nokia und das OKI Racing Team eine praktische Chance auf den Titel. Spannend war auch die Entscheidung um den dritten Gesamtrang. Hier hatten noch 6 Teams die Möglichkeit zum Sprung aufs Stockerl. Die Ladies 2000, Many Kart, V-max Nissan, Hotkart 2, Trend AG und mit Außenseiterchancen auch noch MZ Racing. Am ersten Tag standen wieder neun Sprintrennen am Pogramm. Von Anfang an entwickelte sich ein spannender Zweikampf zwischen OKI und Nokia. Diese beiden Teams demonstrierten eindrucksvoll, dass sie im Moment das Maß aller Dinge sind. Die Entscheidung bei diesem Duell ist im siebenten Lauf gefallen. Bei einem harten Zweikampf der Beiden wurde das Gasseil beim OKI Team beschädigt und aufgrund der Reparatur fiel man auf den 20. Platz zurück. Trotz zweier Laufsiege von Idi Strauß und Horst Saubach in den beiden verbleibenden Rennen konnte OKI das Nokia Team nicht mehr einholen. Den dritten Platz belegte das MS Kart Team aus Tschechien vor Hotkart 2 und Trend AG. Vor dem sonntägigen 9 Std. Rennen führte das Nokia Team nun mit 11 Punkten vor OKI und den Ladies 2000. Nur einen Punkt dahinter Many Kart und 7 Punkte dahinter das V-max Nissan Team. Gleich zu Beginn lieferten einander Didi Strauß und Michi Fiedler einen tollen fairen Zweikampf und konnten sich vom Feld absetzten. Nach ca. 2 Stunden übernahm jedoch Many Kart, dank einer tollen Tankstrategie von Many Prohaska die Spitze des Feldes. Kurze Zeit später gab es jedoch Probleme beim Auspuffkrümmer und Many fiel bis auf den 9. Platz zurück. Immer näher an die Beiden führenden Teams arbeiteten sich die beiden Hotkart-Teams heran. Nach ca. 6 Std. begann es dann zu regnen. Während von den Spitzenteams OKI,Many Kart und Hotkart 2 auf Regenreifen tauschten, blieben Nokia, Hotkart 1, Trend AG und die Ladies 2000 auf Slicks. Selbst ständige Regentänze von OKI und Many Kart halfen nicht, denn der Regen dauerte nur ca. 10 min. und danach trocknete die Strecke wieder auf. Sensationell war die Leistung auf Slicks im Regen von Mario Traxler von Hotkart 1 und Michi Fiedler von Nokia. Beide waren selbst im starken Regen nur wenig langsamer als die Teams mit Regenreifen. Vor der Regenphase war das Überraschungsteam sicherlich das KCM 1 Team von Manfred Mötz. Dank einer tollen Vorstellung von Andi Skop ist dieses Team bis auf den 4. Platz vorgestoßen. Erst nachdem man beim Reifenpoker ebenfalls zu Regenreifen griff hat sich Many Mötz von den vorderen Rängen verabschieden müssen und belegte schließlich den guten 7. Endrang. Das Nokia Racing Team mit den beiden Schlußfahrern Hannes Gersthofer und Harry Egger ließen sich danach den Sieg nicht mehr nehmen und kamen mit 8 Sekunden Vorsprung auf das OKI Racing Team ins Ziel. Den hochverdienten 3. Platz belegte das Trend AG Racing Team dank tollen Leistungen von Markus Schrott und Luigi Unterüberbacher. Endlich konnte dieses Team einmal ohne Defekte ein Rennen beenden und wurde mit dem dritten Platz belohnt. Die Ladies 2000 erreichten den 4. Platz und konnten so den 3. Gesamtrang verteidigen. Nach den beiden Siegen in Velden ist dieser 3. Platz ein weiterer Beweis wie stark die Mädels in diesem Team sind. Hotkart 2 ist bis 10 Minuten vor Schluß noch an der 5. Stelle gelegen, doch ein defekter Kerzenstecker warf dieses Team an die 8. Position zurück. Hotkart 1 belegte den 5. Platz vor Many Kart. Bemerkenswert waren an diesem Wochenende auch die Leistungen vom Kartsportzentrum Villach und Scuderia Amici. Das neu zusammengewürfelte Villacher Team belegte am Samstag den 18. und am Sonntag gar den 14. Platz. Waren die Fahrer von Scuderia Amici am Samstag mit der Geschwindigkeit noch einigermaßen überfordert zeigten sie jedoch am Sonntag, daß sie von den Fehlern am Vortag fiel gelernt haben und kamen beim 9 Std. Rennen auf den beachtlichen 18. Platz. Sie haben so renommierte Teams wie Delta Bauer oder das Daytona Team hinter sich gelassen. Abschließend wollen wir uns bei allen Teams für die wirklich schöne Saison bedanken. Nicht ohne stolz können wir behaupten, dass bei unseren 5 Veranstaltungen insgesamt 32 verschiedene Teams an den Start gegangen sind und daß alle diese Teams tolle Leistungen gezeigt haben. Wir freuen uns schon auf die nächste Saison und wären natürlich sehr froh, wenn wir euch Alle wieder sehen würden, denn der Zusammenhalt zwischen den Teams der heurigen Saison war beispielhaft.

·· 10.09.01 ··
Zeitplan für Hartberg von 14.-16. Sep. 2001: Freitag, 14. September 2001 16:00 – 20:00 Akkreditierung und Fahrzeugabnahme 19:00 – 20:00 Teamchefbesprechung Samstag, 15. September 2001 08:00 – 10:00 Freies Training 10:15 – 10:35 Qualifying 10:35 – 12:00 Park ferme 11:00 – 11:30 Fahrerbesprechung 12:00 – 12:30 1. Short Race 12:40 – 13:10 2. Short Race 13:20 – 13:50 3. Short Race 14:00 – 14:30 4. Short Race 14:40 – 15:10 5. Short Race 15:10 – 15:40 Reparaturzeit 15:50 – 16:20 6. Short Race 16:30 – 17:00 7. Short Race 17:10 – 17:40 8. Short Race 17:50 – 18:20 9. Short Race 18:20 Park ferme 19:00 Siegerehrung Sonntag, 16. September 2001 07:30 – 08:30 Reparaturzeit 08:30 – 09:00 Warm up 09:30 – 18:30 Start 9 Stundenrennen 19:00 Siegerehrung

·· 30.07.01 ··
Neuer Rekord!!! Wir freuen uns sehr, dass beim kommenden 24 Stundenrennen in der Arena Nova 27 Teams teilnehmen werden!

·· 16.07.01 ··
Wir wollen uns recht herzlich bei Herrn Kleibenzettel, Jesse Zach mit seinen tollen Mädels, Vater Zach am Griller, Heinz Scherling und natürlich bei unseren 23 Teams bedanken, denn die Veranstaltung hat auch uns einen großen Spaß gemacht und die Leistung aller Fahrer war in dieser mörderischen Hitze wirklich sensationell. Wir freuen uns schon auf die nächste Veranstaltung mit Euch!

·· 14.07.01 ··
Laa/Zettling - Zwischenergebnis nach fünf Läufen OKI Racing Team Ladies 2000 KCM Jumbo Touristik Nokia Racing Trend AG Hotkart 2 Hopfengartl Hotkart 1 V-Max Nissan GTR Many Kart Red Devils SAP Ladyteam Kartmonsters RKT Enzenreith KCM by Telering Monza Kart Daytona Racing MZR p.b. UHL MPR Kart Team Laphunter Delta Bauer K1 Racing Team

·· 06.07.01 ··
Zeitplan für Graz von 13. - 15. Juli 2001 Freitag, 13. Juli 2001 16:00 – 20:00 Akkreditierung und Fahrzeugabnahme 19:00 – 20:00 Teamchefbesprechung Samstag, 14. Juli 2001 08:00 – 10:00 Freies Training 10:15 – 10:35 Qualifying 10:35 – 12:30 Park ferme 11:00 – 11:30 Fahrerbesprechung 12:00 – 12:30 Teamvorstellung  13:00 – 13:30 1. Short Race 13:40 – 14:10 2. Short Race 14:20 – 14:50 3. Short Race 15:00 – 15:30 4. Short Race 15:40 – 16:10 5. Short Race 16:10 – 16:40 Reparaturzeit 16:50 – 17:20 6. Short Race 17:30 – 18:00 7. Short Race 18:10 – 18:40 8. Short Race 18:50 – 19:20 9. Short Race 19:20 Park ferme 20:00 Siegerehrung Sonntag, 15. Juli 2001 08:00 – 09:00 Reparaturzeit 09:00 – 09:30 Warm up 10:00 – 19:00 Start 9 Stundenrennen 19:30 Siegerehrung

·· 13.06.01 ··
Am Montag, den 18.Juni 2001 findet um 19.00 Uhr im Hopfengartl wieder die übliche Nachbesprechung statt. Wir ersuchen jedes Team zumindest einen Vertreter zu schicken, da sich nach dem Wochenende in Aspern und den vielen negativen Einträgen auch bei der KD 2000 einiges geändert hat.

·· 30.05.01 ··
Das Abstimmungsergebnis "Short Races": 24 Teams wurden befragt, davon haben 19 Teams für 9 Short Races gestimmt und 3 Teams für 12 Short Races. 2 Teams gaben keine Rückmeldung. Im Detail: für 9 Short Races haben gestimmt: KCM 1, Ladyteam, Daytona, K1 Racing, OMV Kart Racing, Laphunter, V1 Racing, Punto Rosso, Kartmonsters, Many Kart, OKI Racing, KCM 2, Monza Halle, Red Devils, Hotkart 1, Hotkart 2, Kart Team Enzenreith, MPR, Delta Bauer. Für 12 Races waren: Ladies 2000, Trend AG und MZ Racing. V-Max haben wir nicht erreicht und das Nokia Team ist für Wien noch nicht fix genannt.

·· 23.05.01 ··
Nachdem die überwältigende Mehrheit der Teams eine Änderung der Short Races möchte, wird die Ausschreibung geändert. Statt 12 Short Races zu je 20 Minuten werden jetzt 9 Short Races zu je 30 Minuten gefahren. Dies gilt ab sofort für die gesamte Saison. Die Punktevergabe bleibt klarerweise gleich.

·· 16.05.01 ··
Bei der Teamchefbesprechung ist bekannt gegeben worden, dass alle Motoren eingezogen und überarbeitet werden. Weiters werden alle Motoren sofort nach der Überarbeitung verplombt und wieder den Teams übergeben.

·· 07.05.01 ··
Wir wollen uns nochmals bei folgenden Personen für deren unglaubliche Unterstützung bei unserem Event in Graz bedanken, denn ohne euch hätten wir diese Veranstaltung nicht geschafft: Fritzeelll und Ilvi Hoffmann, Bussibär, Klaudia (vom Bussibären), Rene Jambor mit Freundin, Thomas Konheuser mit Freundin mit Kind, Franzi, Pöll Pepi mit Pöll Mama und Markus, Harald Müllner, Wolfgang vom Kartmonsters Team, Thomas Resch, Wolfgang, Gerhard Brezovsky, Wolfgang Eipeldauer, Christian Wind, Pepi Kapuy, Pieringer, Siggi, Dunkel, Mötz Manfred mit Frau, V-max Christian, Roman Kumerer, Mirek, Martin, Pauli Konrad, Harti Konrad, Manfred Popp, Robert "Slater" Schiefer, Werner Lechner und Harald Scherzer mit Freundin.

·· 03.05.01 ··
Die Termine der drei Qualifikationsläufe in der Daytona-Halle für Aspern/Wien Sonntag, 13. Mai 2001 um 16.00 Uhr Sonntag, 20. Mai 2001 um 16.00 Uhr Sonntag, 27. Mai 2001 um 16.00 Uhr

·· 29.04.01 ··
Auftakt der heimischen 4-Takt-Szene in Jesolo/ITA 27. April 2001 bis 29. April 2001

FORZZA AUSTRIA AUF PISTA AZZURA 300 österreichische Kartsportler bevölkerten am vergangenen Wochenende die obere Adria. Mit Wohnmobilen und Zelten wurde ein wahres Feriendorf errichtet - allerdings nicht auf einem der vielen Campingplätze, sondern an der ehrwürdigen Kart-Strecke, Pista Azzura, in Jesolo/Lido. Statt der Badehose hatte man Sturzhelme im Gepäck, statt der Bierflaschen isotonische Getränke. Grund dieses ungewöhnlichen Betriebsausfluges: Der erste Lauf um den österreichischen Team-Kart-Cup 2001! Dabei handelt es sich um ein 24h-Rennen, an dem 23 Kartteams, zu jeweils 4-12 Piloten, teilnehmen. Am Freitag, 27.4., stand zunächst das freie Training auf dem Programm - fünf Stunden Zeit, sich ans neue Gerät (20 PS / 390 ccm/ Spitze: 120 km/h) zu gewöhnen und vor allem an der richtigen Abstimmung des Fahrwerks zu basteln. Am Samstag Vormittag fand dann das Qualifying - ein Einzelzeitfahren - statt, bei dem sich das OKI-Racing-Team mit Startfahrer Didi Strauss die Pole-Position sicherte. Dahinter: Nokia (Hannes Gersthofer), Ladies 2000 (Ingrid Burgstaller), Laphunter (Mario Rosensteiner) und Fernwärme 1 (Robert Ambros). "Nur" auf Rang 6: V-max Nissan mit Herbert Pürkfellner am Steuer. Der Start: Samstag, 12.00: Rennleiter, Franz Weininger, schwenkt die rot-weiß-rote Startflagge und 23 Kartfahrer stürmen in ihre Karts. Mittels Le-Mans-Start ist das Rennen vor vollen Tribünen eröffnet. Oki und Nokia wechseln sich zunächst an der Spitze ab, bis sich dann im Laufe des Nachmittags das routinierte V-max Nissan - Team an die Spitze setzt. Bei strahlendem Sonnenschein und Temperaturen um die 20 Grad liefern sich die 23 Teams Motorsport vom Feinsten. Mit Einbruch der Dunkelheit häufen sich dann die Ausfälle: Hauptsächlich Auspuffanlagen - leider aber auch die Kurbelwellen zwingen einige Teams zu längeren Boxenstopps. Gegen 22.00 Uhr erwischte es dann auch den Führenden: V-max bleibt mit einer gerissenen Kette auf der Strecke liegen - muss abgeschleppt werden und verliert die Führung an das OKI-Racing Team. Die Nachtstunden: Turbulenter Auftakt gleich um Mitternacht: Zunächst muss der Führende, das OKI-Team, mit einem kapitalen Motorschaden aufgeben, kurz danach folgen zwei spektakuläre Überschläge: Zunächst schlägt das Laphunter-Team beim Versuch das Ladyteam innen auszubremsen, einen unfreiwilligen Salto. Danach ereilt das Trend-AG-Team (als sie den 2000er Ladies etwas zu Nahe gekommen waren) das gleiche Schicksal - in beiden Fällen gibt es zum Glück keine Verletzten. V-max setzt sich erneut an die Spitze und baut die Führung bis ins Morgengrauen auf 32 (!) Runden aus. Der Zieleinlauf: 7.00 Uhr: Katerstimmung beim Führenden: Motorschaden und Ausfall der überragenden V-mäxer! Ebenfalls draußen: Hotkart Fernwärme 1, der Drittplatzierte. Damit ist der Platz an der Sonne frei für Nokia, die sich vor den Ladies 2000, V1 Racing und dem Ladyteam an die Spitze setzen. In dieser Reihenfolge gehtís dann auch in eine einstündige Unterbrechung (Safety-Car), nachdem das Stromkabel der Zeitnahme von einem "Spaßvogel" gekappt worden war. In den letzten 3 Rennstunden kämpft sich das Ladies 2000-Team immer näher an den Führenden heran - die Aufholjagd wird aber durch eine gerissene Antriebskette jäh gestoppt. Damit steht das Ergebnis fest: Nokia gewinnt vor den Ladies 2000, V1 und dem Ladyteam. Auf den Rängen 5-10: Monza Kart Wien, MZ Kart Racing, Daytona Racing, R-K-T Enzenreith, Trend AG und die Red Devils.

·· 16.04.01 ··
Beim dritten und letzten Qualifikationslauf in der Daytona Halle konnten sich folgende Fahrer durchsetzen und sich somit für das Daytona Team beim 24 Stundenrennen in Jesolo qualifizieren: Christian Hämmerle (extra aus Kärnten !! angereist) Rudolf Zimmer, Richie Stahl (endlich, beim 3. Vorlauf - Gratulation!) Um unglaubliche 8 Hundertstel !! verpasste Christian Mörth nach vier Vorläufen den 3.Platz. Er wird jedoch in Jesolo mit dem Red Devils Racing Team an den Start gehen. Erfreuliche Nachrichten gibt es auch aus der Monza Halle. Dort wurden zwar keine Qualifikationsläufe gefahren, jedoch ist es Wolfgang Leckes mit seiner Crew gelungen mit Stammfahrern der Monza Halle ein durchaus schlagkräftiges Team zu formen und in Italien dabei zu sein.

·· 10.04.01 ··
Roll out in Bruck Wir veranstalten am Sonntag, den 22.April ab 10.00 Uhr in Bruck/Leitha einen gemeinsamen Roll out für alle Teams, welche in Jesolo genannt haben. D.h. auch die Teams mit Leihkarts können mittrainieren. Zu jeder vollen Stunde haben wir die Bahn für 20 Minuten exklusiv gemietet, die restlichen 40 Minuten werden auch 2 Takter mitfahren. Die Kosten pro Kart betragen ATS 480,-- Weiters gibt es für die Teams die Möglichkeit den Motor schon für Jesolo abnehmen zu lassen, da ein technischer Kommissär ab 15.00 Uhr anwesend sein wird. Die Teams können dadurch das Kart für Jesolo komplett zusammenbauen und müssen den Motor in Jesolo nicht mehr überprüfen lassen. An diesem Tag wollen wir auch den Teams technische Unterstützung anbieten, damit alle Teams für das erste Rennen gerüstet sind. Die Continental Reifen sind ab 13. April bei uns zu kaufen.

·· 08.04.01 ··
Beim heutigen zweiten Qualifikationslauf in der Daytona Halle konnten sich folgende Fahrer für das Daytona Team beim 24 Stundenrennen in Jesolo qualifizieren: Hannes Polaczek, Hannes Döller und Walter Jungmeier. Somit gibt es nur mehr nächsten Sonntag um 16.00 Uhr in der Daytona Halle die Möglichkeit einen Startplatz für Jesolo zu bekommen.

·· 01.04.01 ··
Beim ersten Qualifikationslauf in der Daytona Halle haben sich folgende drei Fahrer für das Daytona Team qualifiziert: Mario Drexler, Gabor Virag und Andreas Keiml. Alle Karts wurden perfekt vorbereitet und dementsprechend knapp waren auch die vier Turns. Die beiden Pechvögel sind sicher Walter Jungmeier und Richi Stahl gewesen, denen nur 2 bzw. 4 Zehntel zu einem Platz unter den ersten Drei gefehlt haben. Der erste Qualifikationslauf in der Monza Halle wurde nicht durchgeführt. Nächsten Sonntag gibt es in beiden Hallen für drei Fahrer wieder die Möglichkeit, einen Startplatz für das 24 Stundenrennen in Jesolo zu ergattern.

·· 25.03.01 ··
Terminänderung: Unser Rennen in Hartberg/Greinbach wird um eine Woche zurückverlegt, das neue Datum ist der 14. - 16. September 2001. Der Grund dieser Verschiebung war der ursprüngliche Wien Grand Prix der Kart Liga, da unser 24 Std. Rennen nur eine Woche später stattgefunden hätte. Das 4. Rennen zum Österreichischen Team Kart Cup findet in Wr. Neustadt statt. Gefahren wird direkt am Gelände der Arena Nova. Bei dieser Veranstaltung wird die Rennstrecke in der Halle sowie auch außerhalb der Halle sein.

·· 12.03.01 ··
Die Rennleitung für den österreichischen Team Kart Cup wird aus folgenden Personen bestehen: Rennleiter: Franz Weininger, Rennleiterstellvertreter: Thomas Fleer, Rennleiterstellvertreter: Joachim Didio. Wir sind überzeugt, dass wir mit diesem Trio eine gute Wahl getroffen haben uns freuen uns schon auf die Zusammenarbeit mit Ihnen.

·· 06.03.01 ··
Zu unserem Team hat sich nun auch MARTIN PATAK eingefunden. Er wird in Zukunft die Moderation unserer Events gestalten. In der 4-Takt Kartszene ist er sicher ein Begriff, da er bis jetzt die Moderation bei der Kartliga durchgeführt hat. Wir freuen uns schon auf die gemeinsame Zusammenarbeit und sind uns sicher, dass er unsere Teams bestens mit den nötigen Informationen vor Ort versorgen wird.

·· 20.02.01 ··
Wir freuen uns mitteilen zu dürfen, dass es uns gelungen ist, mit Nissan Österreich und Motorline.cc eine Kooperation einzugehen. Kart Division 2000 bedankt sich für das entgegengebrachte Vertrauen, und hofft auf eine gute Zusammenarbeit in der Saison 2001.

·· 08.02.01 ··
Wir haben zur Zeit unser Kart in der OMV Halle ausgestellt, damit jeder die Möglichkeit hat sich unser Kart für die Saison 2001 rennfertig anzusehen.

·· 27.01.01 ··

Honda GX 390 Tuningversion 20 PS 

Gewicht

Briggs & Stratton

25,5 kg

inkl. Auspuff und Benzinpumpe

36,5 kg

3,0 kg

Kupplung und Ritzel  

5,0 kg

2,5 kg

Motoraufhängung

6,5 kg

31,0 kg

Gesamt

48,0 kg

 

Gesamtgewicht

 

MS 4 Takt Kart inkl. Reifen auf Felgen, Zahnkranz und Kette

57 kg

MS 4 Takt Kart mit Honda Motor

88 kg

2 Takt Rahmen inkl. Reifen auf Felgen Zahnkranz, Kette und Briggs & Stratton Motor

106 kg

Gewichtsunterschied

18 kg

 

MS KART Abmessungen

 

Gesamtlänge komplett zusammengebaut

184 cm

Gesamtbreite komplett zusammengebaut

133 cm

·· 16.01.01 ··
Unsere neu gestaltete Homepage ist nun endlich online :-) Neu ist auch die Rubrik Meinungen. Hier könnt ihr uns alles mitteilen, was euer Herz begehrt. Sei es Lob, Freude, Tadel oder Anregungen, Gerüchte, News, vielleicht den Witz des Tages oder was auch immer euch einfällt. Ihr könnt hier aber auch Nachrichten für andere UserInnen hinterlassen. Wir freuen uns auf regen Meinungsaustausch!

·· 01.01.01 ··
Das KD 2000 Team wünscht allen Besuchern und Freunden ein erfolgreiches und gesundes Jahr 2001!

 

^^^

 

F A C E B O O K

I N S T A G R A M

M E D I E N

  Ausgestrahlte Clips

T E A M S

  Teams 2o1o

  Archiv der Teams

F O T O S  &  F I L M E

PIXEL4YOU

  Video Wankeltest 50,9 MB

  Fotos Wankeltest

  Archiv

O S K A R S

  Oskars 2007

  Archiv

M E I N U N G E N

  Registrieren

  23.o4.o9 - jetzt

  o1.o7.o8 - 19.o4.o9

  19.12.o7 - 3o.o6.o8

  29.o5.o7 - 17.12.o7

  11.o3.o7 - 29.o5.o7

  13.o1.o7 - 11.o3.o7

  18.o9.o6 - 13.o1.o7

  16.o5.o6 - 15.o9.o6

  28.o4.o6 - 15.o6.o6

  2o.o3.o6 - 28.o4.o6

  o8.o2.o6 - 19,o3.o6

  29.11.o5 - o8.o2.o6

  o8.o7.o5 - 28.11.o5

  15.o6.o5 - o7.o7.o5

  19.o3.o5 - 14.o6.o5

  16.11.o4 - 19.o3.o5

  16.o8.o4 - 11.11.o4

  21.o6.o4 - 16.o8.o4

  31.o5.o4 - 21.o6.o4

  21.o5.o4 - 28.o5.o4

  16.o2.o4 - 21.o5.o4

  24.11.o3 - 14.o2.o4

  13.o7.o3 - 23.o1.o3

  1o.o3.o3 - 12.o7.o3

  o2.o3.o3 - o8.o3.o3

  15.o2.o3 - o2.o3.o3

  11.o1.o3 - 15.o2.o3

  14.12.o2 - 11.o1.o3

  21.o8.o2 - 11.12.o2

  23.12.o1 - 21.o8.o2

  19.o7.o1 - 22.12.o1

  17.o1.o1 - 19.o7.o1

G √Ą S T E B U C H

  Archiv

 © 2000-2017  ·  Web by LiM