:: Kart Division 2000 :: AIM - Austrian Indoor Masters AOM - Austrian Outdoor Masters Rotax Max Challenge Austria OSK
Es sind 4 User online
· Home  ·  Email  ·  Links  ·  Kontakt ·

E V E N T S

AIM 2017/18

  Ausschreibung

E R G E B N I S S E

  28.-30.04.17 Jesolo

  16.-17.6.17 Cheb

  29.-30.07.17 Laa Zettling

  26.-27.08.17 Bruck/Leitha

  14.-15.10.17 Teesdorf

  GESAMTWERTUNG

  LIVETIMING

  TIMING

  Ergebnis-Archiv

N E W S

  26.11.12 - jetzt

  o1.o3.11 - 15.11.12

  12.o1.1o - 22.o2.11

  o3.12.o8 - o7.o1.1o

  o1.o7.o8 - 25.11.o8

  29.o1.o8 - 19.o6.o8

  3o.o7.o7 - o9.o1.o8

  29.o3.o7 - 11.o7.o7

  16.o1.o7 - o5.o3.o7

  19.o9.o6 - 1o.o1.o7

  27.o7.o6 - 13.o9.o6

  24.o5.o6 - 12.o7.o6

  o1.o3.o6 - 18.o5.o6

  17.o1.o6 - 22.o2.o6

  29.11.o5 - 11.o1.o6

  o3.o8.o5 - o4.11.o5

  27.o2.o5 - 21.o7.o5

  14.o1.o5 - 14.o4.o5

  30.11.o4 - 23.12.o4

  o8.o8.o4 - 1o.11.o4

  2o.o7.o4 - 12.o8.o4

  o8.o6.o4 - 15.o7.o4

  23.o4.o4 - o2.o6.o4

  26.o2.o4 - 2o.o4.o4

  11.o1.o4 - 19.o2.o4

  27.1o.o3 - 23.12.o3

  o2.o9.o3 - 23.1o.o3

  o4.o8.o3 - 28.o8.o3

  3o.o6.o3 - o1.o8.o3

  1o.o4.o3 - 23.o6.o3

  28.o1.o3 - 13.o3.o3

  27.o1.o3 - 25.o2.o3

  o4.12.o2 - 23.o1.o3

  26.o9.o2 - 06.11.o2

  o8.o9.o2 - 23.o9.o2

  28.o7.o2 - 21.o8.o2

  23.o7.o2 - 25.o7.o2

  11.o6.o2 - 26.06.o2

  15.o5.o2

  21.o4.o2 - o8.o5.o2

  25.o3.o2 - 18.o4.o2

  o4.o2.o2 - 2o.o3.o2

  o2.12.o1 - 22.o1.o2

  o1.o1.o1 - 29.11.o1

  17.o5.oo - 21.11.oo

NEWS

·· 23.o9.2oo2 ·· Rennbericht Sosnova

Many Mötz und Teamchef Günther Jahn haben es geschafft und sich den Titel in Sosnova entgültig gesichert. Man hat beim letzten Lauf der Saison nicht mehr alles riskiert und hat eine taktische Meisterleistung abgeliefert. KCM hat es geschafft alle Wertungen (Gesamt, 24Std-Cup, 9Std-Cup und Sprintwertung) für sich zu entscheiden.

Zunächst jedoch alle Teams im Detail:

KCM p.b HP: Am Samstag holte man sich mit einem Sieg die Sprintwertung, wobei die Burschen einmal mehr bewiesen, dass sie im Moment das Maß aller Dinge sind, und wäre nicht beim 9 Std. Rennen der Achsschenkel gebrochen, wäre der Sieg im 9Std. Rennen ebenfalls an die Burschen von Günther Jahn gegangen, so musste man sich jedoch mit dem dritten Platz begnügen.

Lukas Racing Team: Dieses Team ist zweifellos die Sensation dieser Saison. Hatte man zu Beginn der Saison noch große Motorprobleme lief zuletzt alles Perfekt und man krönte dieses tolle Jahr abschließend mit einem Sieg im 9 Stunden Rennen. Beim Sprint belegten sie den fünften Rang. In diesem Team hat man um die arrivierten Fahrer (Josef Lukas, Ritchie Stahl und Hannes Polaczek) ein junges Team aufgebaut und scheinbar die richtige Mischung gefunden. Gesamtwertung: Platz 5

Trend AG Racing Team: Am Samstag verlor man trotz eines guten 2. Platzes die Sprintwertung um nur einen Punkt und am Sonntag wurde man nur Siebenter, da das komplette Team in der Früh verschlafen hat und daher einige Runden zu spät ins Rennen ging. Trotzdem haben die Burschen um Teamchef Markus Unterguggenberger einen weiteren Schritt nach vor getan und nach dem zweiten Gesamtrang gibt es nächstes Jahr nur ein Ziel: Den Titel holen.

Laphunters: Am Samstag belegten die Burschen den tollen 3. Rang und auch am Sonntag war man nach einer wirklich tollen Leistung von Paul Gehringer schon am Stockerl, doch zwei Kurven vor dem Ziel ist die Kette gerissen und somit auch der Traum geplatzt, wieder den dritten Platz zu erreichen. Letztendlich wurde man Vierter und in der Gesamtwertung belegten die Burschen den sehr guten sechsten Endrang.

GTR: Mit den Plätzen Vier (Sprint) und Fünf(9Std-Rennen) hat man eindrucksvoll bewiesen, dass diese Team völlig zurecht in der Gesamtwertung den dritten Rang erobert hat. Beim letzten Rennen haben Thomas Gangl und Georg Henke auch bewiesen, dass beide nicht nur gute Strategien ausarbeiten, sondern auch im Kart hervorragende Leistungen bieten.
Berger Racing Team p.b. BP: Sowohl Samstag, als auch Sonntag erreichte man den sechsten Platz und damit reichte es in der Gesamtwertung zum wirklich tollen vierten Rang. Das Team bewies auch ohne Starfahrer, dass sie mit der Spitze mithalten können, und mit einem besser vorbereitetem Kart wäre wahrscheinlich eine noch bessere Platzierung möglich gewesen.

KCM p.b. Sitexs: Nachdem man am Samstag den durchaus guten achten Platz belegte haben sich die Burschen am Sonntag nochmals gesteigert und sogar den unglaublichen zweiten Platz herausgefahren und sogar das "Einserteam" geschlagen. Da haben sich einige neue Fahrer für höhere Aufgaben aufgedrängt, denn Teamchef Bobby Horak hat in dieser Saison tolle Arbeit geleistet und weitere Spitzenfahrer geformt.

Delta Bauer: Dieses Team gehört sicherlich auch schon zu den Top Teams der Kart Division, doch an diesem Wochenende ist es nicht ganz nach Wunsch gelaufen. Am Samstag belegten sie den zehnten Platz und am Sonntag immerhin den Achten. Da man jedoch den Ergeiz von Teamchef Sepp Steinbauer und Chefmechaniker Lois Meixner kennt, weiß man, dass dieses Ergebnis nicht wirklich zu Jubelausbrüchen führt. In der Gesamtwertung belegte man den doch durchaus guten siebenten Platz und nächstes Jahr möchte man unter die ersten Drei in der Gesamtwertung.

Speed Ladies: Da die Ladies 2000 nicht komplett an den Start gingen hat sich rund um Eva Mock und Martina Ressmann ein neues Damenteam gebildet. Speziell Martina Ressman hat gezeigt, dass sie ausgezeichnet Kart fahren kann und war Sonntag gegen Rennende die Schnellste auf der Strecke. Aber auch Klaudia Petriza und Daniela Koren zeigten sehr gute Leistungen und letztendlich holten die Mädels die Plätze dreizehn und neun. Gesamtwertung: Platz 9

Daytona Racing Team: Am Samstag hat man gesehen wieviel fahrerisches Potential in diesem Team steckt. Denn sowohl Patrick Wendy als auch Sabine Moser gewannen ihre Sprints. Sabine Mayer fuhr sogar aus der Box noch auf den fünften Platz vor, doch im siebenten Sprint ist dann beim Motor der Kolben gebrochen und man musste die letzten Sprints zusehen. Trotzdem belegten sie noch den tollen siebenten Rang. Am Sonntag erreichte das Team dann den elften Platz. Man muss Teamchef Arno Lohberger jedoch wirklich gratulieren, denn er formte in dieser Saison ein wirklich schlagkräftiges Team. Gesamtwertung: Platz 11

Workhands: Bei den Sprints belegten sie den 12. Platz und am Sonntag wurden sie Elfter. Am Sonntag wäre jedoch weitaus mehr drinnen gewesen, doch durch eine Motroreparatur fiel man weit zurück. Fahrerisch hat man jedoch gesehen, dass sowohl Robert Kastasek als auch Markus Zeiner absolut mit der Spitze mithalten können. Bleibt zu hoffen, dass die Burschen nächstes Jahr die gesamte Saison bestreiten können, denn diese Team ist sicherlich eine große Bereicherung.
Scan Racing: Wieder eine tolle Vorstellung der Oberösterreicher. Mit den Plätzen neun und dreizehn haben sie erneut bewiesen, daß sie nächstes Jahr noch weiter vorne mitfahren wollen. Joe Wieser hat eine erfahrene Truppe aufgebaut die nächste Saison sicherlich die eine oder andere Überraschung liefern wird.

RKT Enzenreith: Teamchef Erwin Rasner hat es zur Zeit nicht leicht. Nachdem er bei den Sprints aus der Wertung genommen werden musste, da er nur drei Fahrer (statt vier) eingesetzt hat, hatte man am Sonntag einige Probleme mit dem Motor. Zuversichtlich sollte ihn jedoch die Tatsache stimmen, dass er sowohl absolute Spitzenfahrer in seinem Team hat und auch der neue Mechaniker sicherlich ein Gewinn für sein Team ist. Gesamtwertung: Platz 12

Speedformation: Hätte dieses Team einen guten Mechaniker, wäre für die Burschen wesentlich mehr möglich, denn fahrerisch ist diese Team sicherlich sehr gut. Es bleibt zu hoffen, dass Michi und Ingo Gmundner einen Mechaniker finden, denn dann sind für die Kärntner Burschen sicherlich einige Top-Platzierungen möglich, dennoch erreichten Sie heuer trotz viele Defekte den tollen zehnten Gesamtrang. Sprint:11, 9Std. Rennen: 14.

Berger Racing Team p.b. Fleischmann: Ein rabenschwarzes Wochenende für diese Team, denn schon nach ein paar Sprints hatte man einen Motorschaden und das gesamte Team war zum Zuschauen verurteilt. Gesamtwertung: Platz 17 
Letztendlich muss man sagen, dass die gesamte Saison wirklich toller und vor allem sehr fairer Motorsport geboten wurde. Am Wichtigsten ist jedoch der Zusammenhalt unter den Teams, denn in der Box hilft wirklich jeder Jedem.

So hoffen wir, dass auch die nächste Saison ähnlich tolle Rennen bieten wird.

·· 16.o9.2oo2 ·· Teamchefbesprechung

Die nächste Teamchefbesprechung findet am Donnerstag, den 19. September 2002 um 19:00 Uhr in der Daytona Halle statt.

·· 1o.o9.2oo2 ·· Wegbeschreibung nach Sosnova

Wien --> Hollabrunn --> Kleinhaugsdorf (Grenze) Bundestraße 38 --> Znojmo (Znaim) --> Bundesstrasse 38 Richtung Mor. Budejovice --> Jihlava --> Autobahn Richtung Prag in Jihlava (links bei Kreuzung) --> kurz vor Prag auf der E 65 Richtung Ml. Boleslav --> Achtung in Ml. Boleslav sofort wieder nach rechts Abfahrt Ceska Lipa Bundesstraße 38 --> Zahradky nach ca. 500 Meter nach einer Tankstelle rechts (Tafek Korekt)

Gesamtweg nach Sosnova 385 Kilometer - ca. 4 ¼ Stunden

·· o8.o9.2oo2 ·· Sosnova

KARTVERLADUNG

Hier die Adresse wo und wann Ihr eure Sachen verladen könnt: Firma Schneider & Peklar - Bleibtreustrasse 2, 1110 Wien. Ansprechperson: Fr. Lehner 01/76 02 935: Ladezeiten: Mo, den 9. September und Di, den 10. September von 8.00 - 17.00 Uhr. Wegbeschreibung: Flughafenautobahn bis Abfahrt Simmeringer Haide --> bei der ersten Möglichkeit links( EBS) --> bis man ansteht --> dann wieder links --> unter der Autobahn durch --> dann wieder auf der linken Seite das große Danzas Gebäude und dort ist auch die Firma Schneider & Peklar

KONVOI

Sollte wer Lust haben im Konvoi nach Sosnova zu fahren, kann sich jeder bei uns anhängen (einige fahren bereits mit). Wir treffen uns am Freitag um 6.00 Uhr bei der Agip Tankstelle in Korneuburg, damit wir ca. um 10.00 Uhr in Sosnova sind.

ZEITPLAN

Freitag, 13. September 2oo2
16:oo - 19:oo Akkreditierung u. Fahrzeugabnahme
19:oo - 2o:oo Teamchefbesprechung
2o:oo - 23:51 Rennabschlussfeier
Samstag, 14. September 2oo2
o8:49 - 08:58 Alkotest
o9:oo - 11:oo Freies Training
11:15 - 11:35 Qualifying
11:5o - 12:1o Fahrerbesprechung
12:3o - 13:oo 1. Short Race
13:1o - 13:4o 2. Short Race
13:5o - 14:2o 3. Short Race
14:3o - 15:oo 4. Short Race
15:1o - 15:4o 5. Short Race
15:4o - 16:2o Reparaturzeit
16:2o - 16:5o 6. Short Race
17:oo - 17:3o 7. Short Race
17:4o - 18:1o 8. Short Race
18:2o - 18:5o 9. Short Race
18:5o - 19:2o Park ferme
19:3o Siegerehrung
Sonntag, 15. September 2oo2
 o8:oo- 17:oo  Start 9 Stundenrennen
17:oo - 17:3o Park ferme
13:oo Siegerehrung

^^^

 

F A C E B O O K

I N S T A G R A M

M E D I E N

  Ausgestrahlte Clips

T E A M S

  Teams 2o1o

  Archiv der Teams

F O T O S  &  F I L M E

PIXEL4YOU

  Video Wankeltest 50,9 MB

  Fotos Wankeltest

  Archiv

O S K A R S

  Oskars 2007

  Archiv

M E I N U N G E N

  Registrieren

  23.o4.o9 - jetzt

  o1.o7.o8 - 19.o4.o9

  19.12.o7 - 3o.o6.o8

  29.o5.o7 - 17.12.o7

  11.o3.o7 - 29.o5.o7

  13.o1.o7 - 11.o3.o7

  18.o9.o6 - 13.o1.o7

  16.o5.o6 - 15.o9.o6

  28.o4.o6 - 15.o6.o6

  2o.o3.o6 - 28.o4.o6

  o8.o2.o6 - 19,o3.o6

  29.11.o5 - o8.o2.o6

  o8.o7.o5 - 28.11.o5

  15.o6.o5 - o7.o7.o5

  19.o3.o5 - 14.o6.o5

  16.11.o4 - 19.o3.o5

  16.o8.o4 - 11.11.o4

  21.o6.o4 - 16.o8.o4

  31.o5.o4 - 21.o6.o4

  21.o5.o4 - 28.o5.o4

  16.o2.o4 - 21.o5.o4

  24.11.o3 - 14.o2.o4

  13.o7.o3 - 23.o1.o3

  1o.o3.o3 - 12.o7.o3

  o2.o3.o3 - o8.o3.o3

  15.o2.o3 - o2.o3.o3

  11.o1.o3 - 15.o2.o3

  14.12.o2 - 11.o1.o3

  21.o8.o2 - 11.12.o2

  23.12.o1 - 21.o8.o2

  19.o7.o1 - 22.12.o1

  17.o1.o1 - 19.o7.o1

G Ä S T E B U C H

  Archiv

 © 2000-2017  ·  Web by LiM